1960

1960 - Der Erfolg des Aquamatic

Die Spekulation mit dem Aquamatic hatte Erfolg, hauptsächlich als Ergebnis der harten Arbeit bei der Vereinbarung von Joint Ventures mit Bootsherstellern in den 1950er Jahren. Botveds Boats, ein dänischer Bootshersteller war das erste Unternehmen, das in den Aquamatic-Antrieb investierte und diesen in sein neuestes Boot mit der Bezeichnung Coronet einbaute. Die Coronet eroberte den US-Markt und ab Mitte der 60er Jahre war der Erfolg garantiert. Der Aquamatic-Antrieb war das erste wirklich große Produkt in den 1960er Jahren, der zweitgrößte Durchbruch in der Geschichte von Penta. Um die Nachfrage zu befriedigen, wurde in Köping ein neues Werk gebaut. Allein auf dem US-Markt wurden 1965 etwa 2.000 Aquamatic-Antriebspakete verkauft und fünf Jahre später haben die Amerikaner mehr als 5.000 AQ-Pakete und fast 4.000 Antriebe gekauft. Im selben Jahr wurden auf allen Märkten zusammen fast 15.000 AQ-Pakete und rund 5.000 Antriebe verkauft.