2013-08-01

Das neue Glascockpit-System von Volvo Penta verbindet auf einzigartige Weise Antriebsstrang und Navigation



by Volvo Penta

Eines ist bei allen Automodellen gleich – die Fahrerumgebung. Autofahrer starten ihren Motor, ihre elektrische Anlagen und ihre Instrumente mit einem einzigen Knopfdruck, ohne über die Funktionsweisen nachdenken zu müssen. In der Welt der Boote und Yachten war es nicht so einfach – bis jetzt. Volvo Penta präsentiert jetzt das Glascockpit-System, das diese Bootsfahrerumgebung von Grund auf verändert.

Das neue Glascockpit-System von Volvo Penta ist ein vollständig integriertes Kontroll- und Überwachungssystem, das sämtliche bootstechnischen Daten – einschließlich Warnungen und Alarmfunktionen erfasst – und sie auf einem oder mehreren Hightech-Displays im Boot anzeigt. Die in einem schlichten und ergonomischen Design gehaltene Instrumententafel verfügt über eine Schnittstelle, Druckschalter für die Steuerungen und Touch-Screens.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen; wesentlich bessere Übersicht und Kontrolle von Navigation und Motor – alles an einer Stelle. Das System bietet außerdem eine klarere Einteilung der Instrumententafel. Dies macht es dem Skipper leichter, sich auf die aktuell wichtigen Anzeigen zu konzentrieren.

Flexible Displays
Die Displays lassen sich mühelos und intuitiv bedienen und ablesen; des Weiteren sind sie mit einer Touch- und Pinch-to-Zoom-Funktion (automatische Anpassung der Anzeigegröße des Bildschirminhaltes durch Auseinanderschieben oder Zusammenziehen) ausgestattet. Der Bootsfahrer entscheidet, welche Funktionen auf den Bildschirmen angezeigt und wie sie aufgeteilt werden. Je nach Boots- oder Yachttyp und -größe können ein oder mehrere Displays auf der Instrumententafel installiert werden. Die Displays sind in verschiedenen Größen von 8 bis 19" lieferbar.

Vollständige Integration in das EVC
Das Glascockpit-System ist in die EVC-Elektronikplattform von Volvo Penta vollständig integriert. Daher können sämtliche „Easy Boating“-Funktionen von Volvo Penta, wie das Dynamic Positioning System, das Interceptor-System und der Autopilot über die Displays überwacht und kontrolliert werden.

Wie bei einem Fahrzeug leuchten alle Displays auf, sobald der Bootsmotor gestartet wird. Alle Einstellungen, einschließlich der Beleuchtungsregelung der Instrumente, werden sowohl im Steuerstand als auch auf der Flybridge ausgeführt.

Auto Guidance (Routenvorschlags-Funktion)
Die einzigartige Auto Guidance-Funktion ist ein Beispiel für die überaus praktischen Eigenschaften des Glascockpit-Systems. Indem sie alle relevanten Kartendaten durchsucht, erstellt sie den bestmöglichen Kurs, um Flachwasser, Bojen und andere Hindernisse zu umfahren. In Verbindung mit dem Volvo Penta Autopilot zeigt die Auto Guidance-Funktion nicht nur den besten Kurs an, sondern bringt das Boot oder die Yacht auch sicher ans Ziel!

Neue Optionen für Bootsbauer
Das Glascockpit-System bietet nicht nur Vorteile für Boots- und Yachteigner – es eröffnet auch neue Optionen für eine kreative und gleichzeitig logische, sichere und ergonomische Gestaltung der Instrumententafel. Und für den Boots- und Yachteigner bietet das System mehr Sicherheit und mehr Fahrvergnügen – und dies ist schließlich die wichtigste Motivation für einen Bootskauf. All dies wurde dank der Kenntnisse und Erfahrungen von Volvo Penta in der Boots- und Yachtindustrie und der Volvo Group in der Konstruktion von Fahrerumgebungen möglich.

Kooperation mit Garmin
Das Glascockpit-System ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Volvo Penta und Garmin. Durch Bündelung der Fachkenntnisse der beiden Unternehmen, die in der Volvo Penta Software und der neuen Garmin 8000 Displayserie gipfelte, freut sich Volvo Penta, diese revolutionäre Neuentwicklung in der Bootsfahrerumgebung präsentieren zu können.

Glass Cockpit - High resolution image 1

Glass Cockpit - High resolution image 2

Glass Cockpit - High resolution image 3

Weitere Informationen erhalten Sie von Ann-Charlotte Emegård, Telefon: +46 31 323 42 19, E-Mail: ann-charlotte.emegard@volvo.com

printer friendly version