2013-08-01

Das neuartige Volvo Penta Interceptor-System erleichtert den Trimm und sorgt für mehr Fahrsicherheit.



by Volvo Penta

Nachdem Volvo Penta ursprünglich mit dem expliziten Ziel angetreten war, ein neuartiges, effizienteres, aber auch robustes Bootstrimmsystem für Freizeitboote zu entwickeln, das mehr Sicherheit und Komfort bietet, etabliert sich das Unternehmen mit diesem Interceptor-System nun auf dem Markt der Berufsschifffahrt. Das Ergebnis dieser Neuentwicklung ist ein Trimmsystem mit einem völlig neuen Design und einzigartigen Eigenschaften.

Dabei verfolgt Volvo Penta das grundlegende Ziel, das Fahren und Manövrieren zu erleichtern, sowie die Sicherheit und den Komfort an Bord zu verbessern. In diesem Zusammenhang gehört ein effizientes und mühelos zu handhabendes Bootstrimmsystem unbedingt dazu. Sowohl für Anfänger als auch für Könner wird jede Fahrt wesentlich komfortabler und stressfreier – ganz im Sinne des „Easy Boating“-Konzepts von Volvo Penta.

Das Interceptor-System – oder einfach nur „IS“
Das Volvo Penta Interceptor-System ist ein vollelektronisches System (ohne Hydraulik) mit hochleistungsfähigen Servosteuerungen, das in die EVC, die Elektronikplattform (Electronic Vessel Control) von Volvo Penta integriert ist. Die Trimmflossen (Interceptor-Technik) erzeugen Auftriebs- und Widerstandskräfte, die je nach Aktion in Bewegungen des Bootes in alle drei Achsen umgesetzt werden. Dies ermöglicht den Bootstrimm in jede gewünschte Lage.

Schwerpunkt auf Komfort und Sicherheit
Die unübertroffene Leistung des IS zeigt sich zunächst in der Beschleunigungsphase und anschließend bei der Gleitfahrt. Zu Beginn der Beschleunigung liegt der Bug tiefer im Vergleich zu Booten mit konventionellen Trimmsystemen. Aber das ist noch nicht alles. Während ein Boot mit einem konventionellen Trimmsystem erst bei einer Fahrtgeschwindigkeit von 30 - 35 kn in Gleitlage gelangt, erreichen Boote mit dem IS die Gleitlage bereits bei 20 - 25 kn. Alles in allem bedeutet dies eine weitaus bessere Sicht nach vorne während der gesamten Phase – aber auch eine wesentlich kürzere Beschleunigungs-/Gleitphase, in der der Bootsfahrer in seiner Sicht nach vorne behindert ist.

Bei scharfen Wendemanövern wird die Verbesserung der Sicht zur Seite im Vergleich zu Booten mit konventionellen Trimmsystemen noch evidenter. Da ein mit dem IS ausgestattetes Boot in Kurven die Krängung besser ausgleicht, erhöhen sich Sichtweite und Sichtbereich. Normalerweise beträgt die Sichtweite bei einem Boot ohne IS 30 m und der Sichtbereich ca. 300 m², bei einem Boot mit IS hingegen beträgt die Sichtweite 300 m und der Sichtbereich 5.100 m², was einen deutlichen Unterschied ausmacht.

Die Auswirkung auf den Bordkomfort lässt sich daher leicht nachvollziehen. Selbst bei Beschleunigung und scharfen Wendemanövern bei allen Geschwindigkeiten ist die Fahrlage insgesamt ruhiger.

Automatikmodus
Ein weiterer Hauptaspekt des neuen Bootstrimmsystems ist die einfache Bedienung. Ganz im Sinne des „Easy Boating“-Konzepts von Volvo Penta ist die einfache Bedienung des Interceptor-Systems. Das System wurde in erster Linie für die Steuerung im Automatikmodus konzipiert – kann jedoch jederzeit in den manuellen Modus zurückgeschaltet werden.

Auch ein im Trimmen weniger erfahrener Steuermann kann das IS bedienen, er muss lediglich die entsprechenden Tasten drücken. Das Interceptor-System ist in die EVC-Plattform integriert und somit äußerst einfach in der Handhabung; es muss nur die A-Taste am Steuergerät gedrückt werden. Der Automatikmodus wird dadurch aktiviert und optimiert dank des hochmodernen Steuerungssystems die Bootslage.

Das Boot oder die Yacht kann jederzeit auch manuell in die gewünschte Lage getrimmt werden. Dafür wird der Automatikmodus ausgeschaltet und über Trimmtasten auf dem Steuergerät kann die Wunscheinstellung vorgenommen werden.

Sparen Sie Kraftstoff!
Ein bedeutender Effekt des IS – und von Bootstrimm-Systemen im Allgemeinen ist die höhere Kraftstoffeffizienz. Mit dem IS im Automatikmodus wird der Kraftstoffverbrauch stets optimiert – unabhängig von den Bedingungen.

Kompakte, wartungsfreie Konstruktion
Das Volvo Penta Interceptor-System verfügt über ein ausgesprochen kompaktes Design. Dies bietet dem Bootsbauer eine größere Flexibilität bei der Konstruktion eines Boots mit dem IS. Die Interceptorblätter werden immer paarweise eingebaut – entweder zwei oder vier.

Das IS ist praktisch wartungsfrei. Die Interceptorblätter verfügen über eine Selbstreinigungsfunktion, die automatisch alle 24 Stunden aktiviert wird, um den Seebewuchs zu minimieren. Da die Interceptorblätter aus einem korrosionsfreiem Verbundwerkstoff gefertigt sind und die elektrische Einheit lebenslang korrosionssicher versiegelt ist, ist diese Anlage extrem wartungsarm.

Für Yachten ab 40 Fuß
Das IS wurde vor allem für größere Schiffe, wie Yachten ab einer Größe von 40 Fuß konzipiert. Es kann mit dem Volvo Penta IPS, Volvo Penta DPH mit elektronischer Steuerung und Volvo Penta Innenbordanwendungen eingesetzt werden.

Interceptor System - High resolution image 1

Interceptor System - High resolution image 2

Weitere Informationen erhalten Sie von Ann-Charlotte Emegård, Telefon: +46 31 323 42 19, E-Mail: ann-charlotte.emegard@volvo.com

printer friendly version