1930-1939

1930-1939

Das Geschäft mit Volvo wurde immer wichtiger für Penta und 1935 hat Volvo schließlich seinen Motorenlieferant gekauft und das Unternehmen in Volvo Pentaverken umbenannt. Gleichzeitig wurde eine Konstruktions- und Verkaufsabteilung für Motoren außerhalb des Kfz-Bereichs in Göteborg unter dem Namen AB Pentaverken eingerichtet.

Im gleichen Jahr wurde der Hesselmann-Motor auf den Markt gebracht: Ein Sechszylinder-Rohölmotor, der für diese Zeit eine sehr fortschrittliche Konstruktion war. Erstmalig hat das Unternehmen auch Frauen eingestellt.